THE ART OF PAN
Ulrich Herkenhoff

Home
Konzerte
CD´s
Neuigkeiten
Herkenhoff in concert
Referenzen
Fotogalerie
Videogalerie
Pressematerial
und Vita
Kontakt

Hinweis/Impressum

 

HERKENHOFF IN CONCERT
Partner - Repertoire - Programme

PANFLÖTE UND ORCHESTER

Als Solist eines Symphonie- oder Kammerorchesterkonzerts versteht Herkenhoff auch Hörer zu faszinieren, die normalerweise keine "klassischen" Konzerte besuchen. Sein Repertoire ist dabei weit gefächert und umfangreich. Für seine Interpretationen barocker Musik bekam er wiederholt auch aus Expertenkreisen beste Kritiken.
Elektrisierend und besonders publikumswirksam sind seine Darbietungen mit osteuropäisch inspirierter Musik (Bartók, Hadjiev, Herkenhoff). Und durch seine Zusammenarbeit mit international gefeierten Filmkomponisten wie Howard Shore (Der Herr der Ringe) und Ennio Morricone machte er sich auch auf diesem Gebiet einen Namen.

Als regelmäßiger Gast renommierter Orchester sorgt Ulrich Herkenhoff immer wieder für ausverkaufte Häuser und nachhaltige Konzerterlebnisse, bei denen auch der Dialog mit dem Publikum nicht zu kurz kommt.

Einige seiner CD-Produktionen (klicken Sie auf das jeweilige Bild, um zu den Hörbeispielen und weiteren Informationen zu gelangen)

*Programmbeispiele-PDF

*Pressefotos für dieses Programm zum Download

Hier eine Auswahl einiger Orchester, mit denen Herkenhoff konzertierte und produzierte, nach alphabetischer Reihenfolge:

Amati-Ensemble, München, Deutschland
Attila Balogh

Archi della Scala, Milano, Italien
Johannes Rieger

Austria Festival Symphony Orchestra, Salzburg, Österreich
Reinhold Wieser
LINK

Brandenburger Symphoniker, Brandenburg, Deutschland
GMD Michael Helmrath
LINK

Capella Istropolitana, Bratislava, Slowakei
Volker Schmidt-Gertenbach
LINK

Chursächsische Philharmonie, Bad Elster, Deutschland
Florian Merz
LINK

Ceská komorni filharmonie, Prag, Tschechien
Petr Chromcák
LINK

Dallas Chamber Orchestra, Texas, USA
LINK

Delaware Symphony Orchestra, Pennsylvania, USA
Stephen Gunzenhauser
LINK

Georgisches Kammerorchester, Ingolstadt, Deutschland
Ariel Zuckermann, Daniel Beyer
LINK

Heilbronner Sinfonie Orchester, Heilbronn, Deutschland
Peter Braschkat
LINK

Hofer Symphoniker, Deutschland
Golo Berg
LINK

Hessisches Staatsorchester Wiesbaden, Deutschland
Cristian Mandeal
LINK

Just Music Philharmonic Orchestra, Taipeh, Taiwan
LINK

Kammerorchester Arpeggione, Hohenems, Österreich
Lev Markiz
LINK

Kammerorchester MUSICA VIVA Moskau, Russland
Alexander Rudin
LINK

Kurpfälzisches Kammerorchester, Mannheim, Deutschland
Wolfgang Hofmann, Klaus Peter Hahn, Frank Zacher
LINK

Lancaster Symphony Orchestra, Pennsylvania, USA
Stephen Gunzenhauser
LINK

Münchner Rundfunkorchester, München, Deutschland
Toshiyuki Kamioka, Gavin Sutherland
LINK

Münchner Symphoniker
Johannes Fritzsch, Ludwig Wicki
LINK

Nordwestdeutsche Philharmonie, Deutschland
Frank Beermann
LINK

Osnabrücker Symphonieorchester, Deutschland
Norbert Strolz
LINK

Orchestra da camera Milano Classica, Milano, Italien
Johannes Rieger
LINK

Orchestra della Pasqua Musicale Arcense, Arco, Italien
Peter Braschkat
LINK

Orchestra Roma Sinfonietta, Rom, Italien
Ennio Morricone
LINK

Orchestra Sinfonica Bari, Italien
Eduardo Alvarez

Prager Festival Orchester, Prag, Tschechien
Petr Chromcák
LINK

Polizeimusik Oberösterreich , Linz, Österreich
Andreas Schwarzenlander
LINK

Polnische Kammerphilharmonie, Sopot, Polen
Wojciech Rajski, Krzysztof Slowinski
LINK

Preußisches Kammerorchester, Prezlau, Deutschland
Frank Zacher
LINK

Radio-Philharmonie Hannover der NDR, Hannover, Deutschland
Rumon Gamba, Florian Merz
LINK

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Deutschland
Ari Rasilainen
LINK

Sinfonie Orchester Wuppertal, Deutschland
Toshiyuki Kamioka
LINK

Slowakische Sinfonietta, Slowakei
Mario Kosik

Sofia Soloists Kammerorchester, Sofia, Bulgarien
Plamen Djouroff
LINK

Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz, Deutschland
Frank Zacher
LINK

Südwestdeutsches Kammerorchester Pfortzheim, Deutschland
Vladislav Czarnecki
LINK

Thailand Philharmonic Orchestra, Bangkok, Thailand
Russell Guyver

LINK

Tübinger Kammerorchester, Tübingen, Deutschland
Gudni Emilsson

Württembergische Philharmonie Reutlingen, Deutschland
Gheorghe Costin
LINK

 

"DUO PANOFORTE"
Panflöte und Klavier
Ulrich Herkenhoff und Felix Romankiewicz

Den wirklich fabelhaften Pianisten Felix Romankiewicz aus Stuttgart lernte ich vor wenigen Monaten anlässlich einer Konzertveranstaltung in Ludwigsburg kennen. Schon in der ersten Probe war uns sofort klar, dass wir musikalisch bestens harmonieren und so beschlossen wir, ein regelrechtes Duo aufzubauen. Wir stehen also ganz am Anfang einer spannenden Zusammenarbeit und wollen in Zukunft unter anderem ein ganz besonderes Augenmerk auf das Thema "Original-Kompositionen für Panflöte" legen.
Ein hinreißendes Konzerterlebnis garantiert dieses ungewöhnliche Duo allemal! Panflöte, ein selten gehörtes Instrument auf dem klassisch-seriösen Konzertpodium, in Kombination mit Klavier! Das Repertoire des Duos Herkenhoff-Romankiewicz reicht dabei von klassischem Repertoire über Filmmusik bis zu zeitgenössischen Originalwerken für Panflöte und Klavier. Konzertgenuss und Unterhaltung vom Feinsten!

Hier ein kleiner Audio-Trailer durch das Programm von Originalwerken für Panflöte und Klavier:

*Programmbeispiele-PDF demnächst

*Pressefotos für dieses Programm zum Download

*Webseite Felix Romankiewicz

"VON MOZART BIS MORRICONE"
Panflöte und Orgel / Panflöte und Klavier
Ulrich Herkenhoff und Matthias Keller

Seit 1987 ist der in München lebende Musiker Matthias Keller fester Konzertpartner und Begleiter Herkenhoffs. Sowohl bei Kirchenkonzerten, in der Reizvollen Verbindung von Panflöte und Orgel, wie auch in den Konzertsälen bedienen die beiden Musiker ein stilistisch äußerst vielseitiges und umfangreiches Repertoire, bis hin zu Originalkompositionen für Panflöte zeitgenössischer Komponisten. Außerdem betätigt sich Keller seit vielen Jahren auch als künstlerischer Berater und Projektmanager Herkenhoffs.

Aus dieser langjährigen und fruchtbaren Zusammenarbeit sind einige gemeinsame CDs entstanden. Klicken Sie auf die CDs, um mehr Information über das Repertoire sowie Hörbeispiele zu erhalten:


*Programmbeispiele-PDF

*Pressefotos für dieses Programm zum Download

*Webseite Matthias Keller

PANFLÖTE UND GITARRE
Ulrich Herkenhoff und Konrad Huber / Wolfgang Jungwirth

Ein reizvolles, kammermusikalisches und abendfüllendes Programm verspricht die Begegnung der Panflöte mit Gitarre. Seit Studienzeit gab Herkenhoff zahlreiche Konzerte mit dem Gitarristen Konrad Huber. Das Programm reicht von Barock bis in die Neuzeit, inklusive Originalkompositionen für diese Besetzung. Durch Herkenhoffs Lehrauftrag an der Anton Bruckner Universität Linz lernte er den Gitarristen Prof. Wolfgang Jungwirth kennen, welcher für Herkenhoffs Studenten oft als Korrepetitor engagiert ist und ihn jüngst selbst in einigen Konzerten vorzüglich begleitete.

...es war bewundernswert, mit welcher Sensibilität und Virtuosität eine gehaltvolle Musik zum Ausdruck gebracht wurde... zum Schluß wußte man, mit dem Panflötisten Ulrich Herkenhoff einen wahren Meister gehört zu haben. Zitat: Süddeutsche Zeitung

In der Besetzung Panflöte und Gitarre ( Herkenhoff/Huber ) ist bisher eine CD erschienen. Klicken Sie auf die CD, um mehr Information über das Repertoire sowie Hörbeispiele zu erhalten:

*Programmbeispiele-PDF

*Pressefotos für dieses Programm zum Download

*Webseite Konrad Huber

*Webseite Wolfgang Jungwirth

BACK TO THE ROOTS, PANFLÖTE / ORGEL
Ulrich Herkenhoff und Alexandre Cellier
Improvisationen über rumänische Folklorethemen

Dies ist genau die Musik, durch welche Herkenhoff 1981 die Panflöte kennen und lieben lernte. Anfang der siebziger Jahre hatte Marcel Cellier die geniale Idee, die Panflöte mit ihrem "klassischen Nachfolger", der Kirchenorgel zu verbinden. Die rumänischen Improvisationen mit dem jungen Gheorghe Zamfir wurden zum Welterfolg und auf mehreren LPs und später CDs veröffentlicht. Vierzehnjährig viel eine dieser LPs Herkenhoff in die Hände..., dieser Moment wurde für ihn zur "Initialzündung" und bestimmend für sein weiteres Leben.

"Back to the roots", die älteste Erinnerung an den Anfang und nun ganz neu als komplettes Konzert im Programm, zusammen mit dem jüngsten Sohn Marcel Celliers, Alexandre Cellier an der Orgel.

Hier ein Hörbeispiel aus einer spontanen und gänzlich ungeplanten Aufnahmesession am Genfer See:

*Programmbeispiele-PDF

*Pressefotos für dieses Programm zum Download

*Webseite Alexandre Cellier

Und hier ein Videobeispiel, klicken Sie auf das Bild:

 

PANFLÖTE UND HARFE
Ulrich Herkenhoff und Sabrina von Lüdinghausen

Dies ist die Begegnung zweier antiker Musikinstrumente in der Neuzeit und in "moderner Form". Wenn die Panflöte für sich in Anspruch nehmen darf, daß sie das älteste melodische Musikinstrument der Welt sei, abgesehen von der menschlichen Stimme, so kann wohl von der Harfe behauptet werden, daß in der Gattung der Zupfinstrumente Selbiges auch für sie gilt.

Das Programm im Duo Panflöte und Harfe verspricht eine sehr weite stilistische Bandbreite und mit Sicherheit ein geradezu archaisches Klangerlebnis.

*Webseite Sabrina von Lüdinghausen